Dagmar Wöhrl

Dagmar Wöhrl (* 5. Mai 1954 in Nürnberg als Dagmar Winkler) gehört zusammen mit ihrem Ehemann Hans-Rudolf Wöhrl und Sohn Marcus zu den wohlhabendsten Deutschen. Die ehemalige Miss Germany und spätere CSU-Politikerin kennt sich bestens mit Investitionen aus. Ihr erstes Geld verdiente sie mit der Beteiligung an Parkhäusern.

2017 bekam Wöhrl das Angebot, junge Unternehmen bei Die Höhle der Löwen (DHDL) als Teilnehmerin zu unterstützen. Nach kurzem Überlegen nahm sie diese Aufgabe an und ersetzte den „LöwenJochen SchweizerDagmar Wöhrl investiert über die familieneigene Beteiligungsgesellschaft. Zusammen mit ihrer Familie ist sie an einem großen Kaufhaus in München, einer Vielzahl an Agenturen, sowie an einer Hotelkette beteiligt.

Ich sehe bei "Die Höhle der Löwen" eine Strahlkraft, dass man der Selbstständigkeit ein konkretes Gesicht gibt, sodass vielleicht auch andere Gründer dazu animiert werden und es wagen, ihre Ideen umzusetzen.

Dagmar Wöhrl

Leben vor „Die Höhle der Löwen“

Im Jahre 1984 heiratete Dagmar Winkler ihren Ehemann Hans-Rudolf Wöhrl. Zur gleichen Zeit hat sie ihr juristisches Staatsexamen an der Friedrich-Alexander-Universität abgelegt. Während ihrer Studienzeit hatte sie bereis nationale und internationale Bekanntheit als Miss Germany 1977 erlangt.

1985 bekam das Ehepaar Wöhrl den ersten Sohn Marcus. Drei Jahre später folgte der zweite Sohn Emmanuel, welcher im Jahre 2001 tödlich verunglückte.

Nach ihrem zweiten juristischen Staatsexamen war Wöhrl als Rechtsanwältin tätig. Zugleich war sie an der DACA Parkhausverwaltungs GmbH und der MiDa Parkverwaltungs- und Werbegesellschaft mbH beteiligt.

Seit 1990 engagierte Wöhrl sich in der Politik. Sie arbeitete im Stadtrat Nürnberg ein und zog 1994 mit Direktmandat für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ins Bundesparlament ein. Hier übernahm sie für drei Jahre (2002-2005) die Funktion als wirtschaftspolitische Fraktionssprecherin. 2017 gab Wöhrl bekannt, dass Sie nicht erneut als Mitglied des Bundestages kandidieren wollte.

Ihr kulturelles und soziales Engagement lebt Dagmar Wöhrl mit großer Leidenschaft. Sie engagiert sich im deutschen UNICEF-Komitee, bei der Aktion Deutschland hilft, der Bayerischen AIDS-Stiftung und ist außerdem noch die Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg-Fürth mit dem Ziel, den Tierschutz im Grundgesetz zu verankern. Für ihr bisheriges Engagement bekam sie das Bundesverdienstkreuz am Bande, sowie den bayerischen Verdienstorden.